M1195

M 1001 – Französisches Miniatur-Mikroskop mit einem Affen als Stativ ("monkey microscope")

 

aus Bronze, Stahl und vernickeltem Messing, original Zustand, ca. 1871 – 1880 (im Billings wird ein früheres Datum genannt). "Arbeits"-Höhe 10,6 cm; 1 Okular, 1 Objektiv, Grob- und Feineinstellung durch Verschieben des Tubus; der Hersteller ist Moreau aus Paris, auch wenn das Gerät nicht signiert ist; unter dem grün-gold lackiertem Sockel (Durchmesser 6,2 cm) befindet sich die Nummer 123; auf dem Bronzesitz des Affen befindet sich die Nummer 23; die Ziffer 1 ist dabei weggelassen worden wie bei anderen Mikroskopen dieser Art auch; gleiches Instrument wie in Billings, S. 46 (Fig. 86); mechanisch und optisch gut, Erhaltung gut (der vernickelte Tubus ist etwas abgegriffen), kein Kasten.

Es handelt sich um eine Karikatur auf die Darwinsche Theorie zur Abstammung des Menschen (1871); böse Zungen behaupteten, der Kopf des Affen ähnelt dem von Darwin (1809 – 1882). Der kleine Hersteller Moreau fertigte dieses Modell ab 1871 nur wenige Jahre lang. Die bisher größte bekannte Baunummer ist 158. Es existieren vermutlich nur noch 2 bis 3 Dutzend dieser Mikroskope.  

 

Preis auf Anfrage / poa

 

 

Small and rare 19th century microscope – "monkey microscope", ca. 1871 – 1880, made of steel, brass and .nickel; high 4. ¼", focussing the sliding body tube by hand, original condition, the maker is Moreau of Paris, no signature but a number underneath "123", on the seat another number "23", it is known from other monkey microscopes that the number of the seat misses the "1" of one hundred; similar instrument in Billings, Page 46 (Fig. 86); mechanical and optical good, condition good, but the body tube is a little bit worn, no box., The small maker, Moreau, produced this type of microscope since 1871 for some years only. The highest known number of 13 known microscopes is 158.

 

 

 

M1195 1